Regionalligaluft geschnuppert

Unsere ersten Damen haben ihre ersten beiden Freundschaftsspiele absolviert. Dabei durften sie erstmalig gegen einen Regionalligisten antreten.

Am Mittwoch fuhren die Mädchen zum Landesstützpunkt Lüdinghausen, wo sie von dessen erster Mannschaft empfangen wurden. Die schlägt in der Regionalliga auf. Doch unsere Mannschaft hat mittlerweile die Scheu vor hochklassigen Gegnern abgelegt und begann von Anfang an mit viel Spaß und Druck. Dem SCU wurde von Beginn an klar, dass hier kein Kantersieg für ihn möglich war. Vor allem scheiterten die Gastgeberinnen oft an unserem hervorragend stehendem Block. So konnten wir den ersten Satz sogar knapp gewinnen (25:23). Im zweiten lief es dann sogar noch besser, hier lagen wir am Ende sogar mit 25:20 vorn. Dann kam Lüdinghausen aber immer besser ins Spiel. Obwohl das Spiel auf Augenhöhe verlief, konnte der SCU die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden.

Am Donnerstag ging es dann nach Hünxe. Der heimische STV spielt wie wir in der Oberliga, jedoch in der anderen Staffel. Hier hatte Trainerin Andrea nur eine Mittelangreiferin zur Verfügung und nahm deshalb die Nachwuchsspielerin Maja mit. Die 16jährige spielt eigentlich in der Bezirksliga und musste erstmalig gegen einen drei Klassen höher spielenden Gegner bestehen. Doch sie schlug sich von Beginn an tapfer. Die ersten drei Sätze waren auf Augenhöhe: zwei davon konnten wir gewinnen, einen der Gastgeber – nicht zuletzt dank einer hohen Fehlerquote bei unseren Aufschlägen. Der vierte ging dann deutlich an unsere Mädchen (25:15).

Die guten Ergebnisse dürfen uns Selbstvertrauen geben, uns aber nicht in Euphorie versetzen. Beide Gegner haben Umbrüche in ihren Personaldecken zu bewältigen, während wir mit der identischen Mannschaft der letzten Saison arbeiten können. Den beiden Gastgebern jedenfalls herzlichen Dank für die Einladung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.