Spielberichte zum Jugendspieltag 7./8.3.2020

U13/I: WDM-Qualifikation geschafft

Die U13-Oberligamannschaft hat sich für die Westdeutsche Meisterschaft qualifiziert. Unter den Augen von Fernsehmoderatorin Dunja Hayali kämpfte sich das Team auf den zweiten Platz in der Quali B und löste so das begehrte WDM-Ticket.

Es war eine schwere Gruppe in der Quali B. Zwar war keine unschlagbare Über-Mannschaft dabei, dafür waren alle vier Teams in etwa gleich stark, so dass nicht nur die spielerische Qualität, sondern auch mentale Stärke und Kraftreserven maßgeblich über Sieg und Niederlage entschieden. Und das zeigte sich schon im ersten Spiel: gegen den VfL Ahaus begannen unsere Mädchen sehr nervös und lagen früh mit 11:17 zurück. Doch dann fanden die Mädchen besser ins Spiel und starteten eine fulminante Aufholjagd. Mit 25:23 konnten sie dem VfL den sicher geglaubten Satzgewinn noch abjagen. Der zweite Satz war ebenfalls hoch spannend – auch hier gewannen wir denkbar knapp, diesmal mit 27:25. Damit war der Grundstein für das Weiterkommen gelegt.

Der zweiter Gegner war der Erkelenzer VV. Der hatte das erste Spiel knapp verloren und hatte nun Druck, während wir befreit aufspielen konnten. Und den Vorteil nutzten unsere Mädchen und gewannen auch hier mit 2:0 (jeweils 25:19). Damit hatten wir das WDM-Ticket bereits gelöst.

Doch die Spiele hatten Kraft gekostet. Im letzten Spiel gegen den Moerser SC begannen wir gut (9:6), doch der MSC hatte eine körperlich überragende Spielerin, die ihre Größe gut einsetzte und die Angriffe geschickt platzierte. Zwar kämpften unsere Mädchen tapfer, doch konnten sie die Niederlage (jeweils 20:25) nicht mehr verhindern. Dennoch: mit dem Erreichen der Endrunde haben wir gezeigt, dass wir zu den besten 12 Teams in NRW gehören. Als Gruppenzweiter liegen wir im zweiten Lostopf, und mit etwas Glück können wir vielleicht wieder das Virtelfinale errreichen.

U18/II: Meister mit Weißer Weste

siehe gesonderten Bericht

U16/II: Gut gekämpft …

… hat die U16/II. Dennoch musste sie der TSG Kirchhellen gratulieren. Nach zwei starken Sätzen lag sie jeweils knapp hinten (21:25,20:25).

U14/II: Sieg und Niederlage gegen Suderwich

Wir wollten den Meisterschaftsaspiranten, die Mixed-Mannschaft der SG Suderwich, ein wenig ärgern. Zeitweise gelang uns das auch, am Ende mussten unsere Mädchen aber dann doch gratulieren. Im zweiten Spiel ging es gegen das Mädchen-Team der Surker, hier gewann unsere Mannschaft klar mit 2:0.

U14/III: Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Dass das Spiel gegen die TSG Kirchhellen schwer werden würde, war klar. Die TSG war nicht nur Tabellenführer, sie hatte auch den Vorteil, warmgespielt auf unsere kalte Mannschaft zu stoßen. Dennoch konnten wir den Favoriten überraschen und gewannen den ersten Satz. Ob unsere Mädchen damit zufrieden waren oder wir einen schlafenden Bären erweckt hatten – Kirchhellen war im zweiten Satz deutlich stärker und glich in einem klaren Satz aus. Im Tiebreak waren unsere Mädchen aber wieder voll da, es entwickelte sich ein ganz spannendes Spiel. Am Ende hatte Kirchhellen die Nase ganz knapp vorn (16:14). Sehr schade – unsere Mannschaft hatte den Sieg durchaus verdient gehabt. Trotz des klaren 2:0-Siegs im zweiten Spiel über GV Waltrop II musste sich die Mannschaft aus dem Titelrennen verabschieden.

U14/IV: Ebenfalls im Tiebreak verloren …

… hat die U14/IV, und zwar gegen die Mixed-Manschaft des VC Marl. Nach dem ersten Satz (15:25) sah es nach einem klafren Sieg des VC aus. Doch im zweiten hielten unsere Mädchen mit und konnten sogar ausgleichen (27:25). Der Tiebreak ging aber dann wieder klar an den Favoriten (5:15). Gegen Haltern konnten die Mädchen aber mit 2:0 gewinnen.

U13/II: Noch im Titelrennen …

… steht die U13/II. Sie gewann beide Spiele gegen den SV Lippramsdorf und unsere U13/IV klar mit 2:0. Damit steht sie wieder auf dem zweiten Platz und hat es noch selbst in der Hand, die Tabellenspitze zu erobern.

Eine tolle Steigerung gegen über der Hinrunde zeigte die U13/IV: die sehr junge Truppe holte sogar 22 Punkte im ersten Satz gegen die deutlich größeren und älteren Spielerinnen des LSV. Dass sie am Ende beide Spiele verloren, war von Vornherein klar, aber die Mädchen sind auf einem sehr guten Weg.

U13/III: Zwei Siege

Toller Erfolg für die U13/III: gegen die beiden Teams des Leistungsstützpunkts TV Gladbeck gelang ihnen (wie übrigens auch schon im Hinspiel) zwei Siege. Der härtere Brocken war sogar die dritte TVG-Mannschaft. Hier konnten wir den ersten Satz gewinnen (25:17), doch der TVG konnte ausgleichen (19:25). Der Tiebreak war spannend, am Ende lagen unsere Mädchen aber dann doch vorn (15:11). Gegen die zweite Mannschaft des TVG war es dann deutlicher, hier gewannen unsere Mädchen klar mit 2:0 (25:12,25:10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.