Berichte zum Damenspieltag 23./24.2.

Damen I: Historischer Erfolg

Unsere ersten Damen haben einen historischen Erfolg erzielt: als erstes Damenteam eines Dattelner Volleyballvereins schaffen die ersten Damen den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Zwar hatte der TV Datteln vor vielen Jahren bereits ein Jahr in der Verbandsliga gespielt, ist aber damals direkt wieder abgestiegen. Dank eines 3:0-Siegs über den Nachbarn ATV Haltern hat die Mannschaft aber nicht nur den Klassenerhalt frühzeitig gesichert, sondern vorübergehend sogar die Tabellenspitze erobert.

Personell musste Trainerin Andrea mal wieder kurzfristig mit Veränderungen leben. Neben Pauline fielen kurzfristig Amelie und Anna-Lena aus. Dafür stand Karina Frost wieder zur Verfügung.

Das Spiel begann nach unserem Geschmack. Mit 10:5 lagen wir früh vorn, doch Haltern, das sich sogar mit einem Dreierblock gegen unsere Angreiferinnen stellte, fing sich langsam und holte Punkt für Punkt auf. Bei 18:19 drohten wir schon, das Heft aus der Hand zu geben, doch mit einem Schlussspurt punkteten unsere Mädchen nochmal und gewannen mit 25:21. Der zweite Satz verlief ähnlich wie der erste. Eine Serie von Karina baute den Vorsprung auf sieben Punkte aus. Damit war der Satz gelaufen (25:16). Auch der dritte Satz begann analog zu den anderen. Doch diesmal gelangen Haltern zwei Serien und ging mit fünf Punkten in Führung. Bei 19:24 war eigentlich klar, dass der Satz an die Gäste gehen würde. Aber ähnlich wie in den vergangenen Spielen drehten unsere Mädchen den verloren geglaubten Satz noch um. Sarah W. glich mit vier Jump Floats zum 24:24 aus. Zwei weitere Satzbälle des ATV wehrten wir ab und gewannen den Satz noch mit 28:26.

Es zeichnet die Nervenstärke der Mannschaft aus, dass sie auch in kritischen Phasen nicht aufgibt und sich am eigenen Schopf aus dem Morast zieht. Das Kunststück, einen bereits verloren geglaubten Satz nochmal herumzureißen, gelang ihr in den letzten Spielen mehrfach. Mit den drei Punkten hat sie den Klassenerhalt geschafft und kann nicht mehr absteigen. Schöner Nebeneffekt: aufgrund eines Punktverlustes des bisherigen Spitzenreiters TB Höntrop steht sie unerwartet an der Tabellenspitze der Verbandsliga.

Damen II: Klasse gesichert

Ebenfalls den Klassenerhalt geschafft haben die zweiten Damen in der Bezirksliga. Zwar unterlagen sie dem TC Gelsenkirchen II knapp mit 2:3 (20:25 25:11 17:25 25:16 7:15). Doch aufgrund des Punktgewinns sind sie von den Abstiegsrängen nicht mehr erreichbar, im Gegenteil: sie stehen nach wie vor auf dem vierten Platz. Dabei war eigentlich mehr drin als ein Punkt. Die Mädchen machten ihre Sache weitgehend sehr ordentlich, aber wenn es einmal nicht richtig läuft, befassen sie sich noch zu viel mit den eigenen Fehlern, anstatt optimistich in den nächsten Ballwechsel zu gehen. Es fehlt ein Antreiber auf dem Feld. Aber sie sind ja noch jung, mit zunehmenden Alter kommen Erfahrung und Gelassenheit automatisch – und damit auch mehr Erfolg. Ein starkes Bezirksligadebüt feierte übrigens Maja aus der fünften Mannschaft, die für die fehlende Luisa über Mitte einsprang und sich für weitere Einsätze in der höheren Liga empfahl.

Damen III: Spannendes Ding

siehe gesonderten Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.