Damen IV gewinnen die Relegation

Die 4. Damen gewinnen die Relegation gegen SV Lippramsdorf II mit 3:2 und steigen in die Bezirksklasse auf.

Dabei standen die Chancen nicht allzu gut. Der LSV gilt als kampfstarke Mannschaft, die wenig Eigenfehler produziert. Neben dem Heimvorteil in der kleinen Halle konnte der LSV außerdem die Spielerfahrung aus der höheren Liga aufweisen. Unser Trainer Wolfgang Möller musste hingegen auf mehrere Spielerinnen verzichten, darunter auf die erfahrenen Mittelangreiferinnen Gabi und Thea. Dennoch begann unsere Mannschaft stark und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Doch wer beim Stand von 14:6 im ersten Satz an einen Spaziergang geglaubt hatte, sah sich getäuscht. Der LSV kam immer besser ins Spiel und holte Punkt für Punkt auf. Wir vergaben zwei Satzbälle, mussten den Satz dann aber mit 25:27 abgeben.

In der Folge entwickelte sich ein ebenso spannendes wie ausgeglichenes Spiel mit langen und sehenswerten Ballwechseln. Im zweiten Satz vergaben wir 4 Satzbälle, konnten den Satz aber noch mit 25:23 zumachen. Im dritten führten wir mit 19:18, verloren aber mit 19:25. Zum Ende des vierten Satzes sah es nach einem Sieg der Heimmannschaft aus: der LSV hatte 3 Matchbälle. Den ersten wehrten wir ab, dann versenkte Leonie 4 Aufschläge und rettete ihr Team in den Tiebreak (26:24). Auch da lagen wir schon deutlich zurück (4:8), kriegten aber noch die Kurve und erspielten 3 Matchbälle. Den ersten vergab Rebecca im Aufschlag, auch den zweiten wehrte der LSV ab, den dritten konnte Mareet aber im gegnerischen Feld versenken. Mit 15:13 gewannen die Mädchen das Spiel sehr knapp, aber nicht unverdient, und dürfen nun in der nächsten Saison in der Bezirksklasse aufschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.