Jugendspieltag 10./11.3.

Jugendspieltag 9.-11.3.2018

U12: Ganz starker Auftritt bei der Bezirksmeisterschaft

Mit Stolz und Medaillen kehrte die U12 am Sonntag aus Lüdinghausen zurück. Auf der Bezirksmeisterschaft erkämpften sich die Mädchen einen unerhofft guten dritten Platz und ziehen in die Qualifikationsrunde zur WDM ein.

Als Zweiter des Kreispokalturniers durfte die Mannschaft an der Bezirksmeisterschaft teilnehmen. Dort begannen sie gegen einen der Favoriten, den SV BW Aasee. Und gegen die Münsteranerinnen, die mit einer in mehrfachem Sinne überragenden Angreiferin antraten, hatten sie keine Chance und unterlagen mit 0:2. Nun mussten sie das zweite Spiel unbedingt gewinnen, um in das Viertelfinale einzuziehen. Und das gelang – gegen den RC Borken II gewann sie mit 2:1

Im Viertelfinale dann das wohl wichtigste Spiel gegen den VfL Ahaus – ebenfalls ein starker Gegner. In zwei knappen Sätzen setzten sich unsere Mädchen aber mit 2:0 durch, standen im Halbfinale und sicherten sich den Platz in der Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft.

Im Halbfinale stießen sie auf einen bekannten Gegner, den TV Gladbeck. Im Gegensatz zur Niederlage im Kreispokalfinale lieferten sie dem Favoriten aber diesmal einen harten Kampf. Zwar unterlagen sie auch hier mit 0:2, konnten aber das Feld hoch erhobenen Hauptes verlassen. Im Kleinen Finale trafen sie erneut auf BW Aasee. Und diesmal gelang ihnen die Überraschung, den Favoriten zu stürzen. Mit 2:1 hatten sie am Ende knapp die Nase vorn und belegten den dritten Platz in einem starken Teilnehmerfeld.

Trainerin Andrea Kruber war sehr zufrieden mit dem Auftritt ihrer Schützlinge. Die Mädchen haben von der ersten bis zur letzten Minute an sich geglaubt und aufopferungsvoll gekämpft. Dabei konnten sie sich von Spiel zu Spiel steigern. Und vielleicht ist jetzt sogar die Qualifikation zur Landesmeisterschaft noch möglich.

U13/I: Quali A souverän gemeistert

Die U13/I hat die Quali-A-Hürde genommen. Mehr dazu in seoaratem Bericht.

U13-Bezriksligateams: Ein Haufen Tiebreaks …

… spielten die U13-Bezirksligateams. Am besten hat die U13/V abgeschnitten, die beide Spiele gegen die SG Suderwich sowie die eigene Dritte gewinnen konnte und sich vorerst den dritten Tabellenplatz sicherte. Auch die fünfte Mannschaft konnte gegen Suderwich mit 2:1 gewinnen. Den ersten Sieg – ebenfalls 2:1 – konnte die U13/IV über den SuS Olfen einfahren, nachdem sie zuvor gegen den Tabellenzweiten SV Lippramsdorf unterlag.

U18/II u. /III: Harter Bruderkampf

Bereits das Hinspiel war ein harter Kampf, und auch das Rückspiel war eine spannende Sache. Die zweite Mannschaft konnte wieder gegen die dritte gewinnen, musste dabei aber einen Satz abgeben. Da Verfolger TSG Kirchhellen überraschenderweise gegen Olfen verlor, reicht ein Sieg in den letzten beiden Spielen zur Meisterschaft.

U20: Knapp am Sieg …

… schrammte die U20/II vorbei. Wie im Hinspiel unterlag sie mit 1:2 gegen den VC Marl. Dabei war es ein wirklich starkes Bezirksligaduell. Nachdem der Favorit schnell in Führung ging, holten wir Punkt für Punkt auf und setzten uns sogar ab. Nur durch eine Aufschlagserie kam der VC wieder heran. Beim Stand von 24:23 hatten wir sogar einen Satzball, doch leider versagten die Nerven, so ging der Satz mit 24:26 verloren. Im zweiten Satz konnte Marl seine Aufschlagserien nicht mehr durchziehen, und nun hatten wir klar die Oberhand. Mit 25:18 ging der Satz deutlich an unsere Mädchen. Optimistisch gingen sie in den Tiebreak, doch hier verschenkten sie den Sieg: mit vier Aufschlagfehlern ließen sie sich die Butter noch vom Brot nehmen, während der VC seine Routine ausspielte. Sehr schade, nach der tollen Leistung auf dem Feld hätten die Mädchen den Sieg durchaus verdient gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.