Jugendspieltag 13.1.2018

U18/I leider ausgeschieden

Es kam wie befürchtet: Als Dritter in der Quali A scheidet die U18/I auf dem Weg zur Landesmeisterschaft leider aus.
Mit viel zu viel Respekt begannen die Mädchen im Auftakt gegen den Favoriten PTSV Aachen, der viele Landesligaspielerinnen und wohl auch zwei rumänische Auswahlspielerinnen im Kader hatte. Die Aachenerinnen waren körperlich überlegen, sehr abgebrüht und zeigten gegen uns ihr bestes Spiel auf dem Turnier. So kamen wir im ersten Satz mit 11:25 unter die Räder. Im zweiten Satz agierten wir nun aggressiver und setzen den PTSV unter Druck. Bis zu 12:13 verlief die Partie ausgeglichen, dann kam der Einbruch, auch der Satz ging deutlich verloren (13:25).

Dann das entscheidende Spiel gegen VC SFG Olpe. Die Sauerländerinnen waren spielerisch nicht so stark, hatten aber eine körperlich und spielerisch überragende Hauptangreiferin aus der Regionalliga mitbgebracht. Wenn sie vorne war, lag auch Olpe vorn, wenn nicht, kamen wir wieder heran. Hochspannend das Finish: beim letzten Ball wollte keine Mannschaft den Fehler machen, der Ball ging oft hin und her. Ein kaum sichtbarer Netzfehler brachte die Entscheidung für Olpe (23:25). Auch hier spielten unsere Mädchen im zweiten Satz deutlich druckvoller und führten lange. Zur Satzmitte kam aber dann der unerwartete Einbruch, am Ende mussten wir mit 20:25 gratulieren und waren damit ausgeschieden.

Im letzten Spiel ging es um nichts mehr. Gegen die SG Sendenhorst experimentierte Trainer Christian mit der Aufstellung herum. Das hemmte den Spielfluss aber nicht, jetzt zeigten die Mädchen endlich mal, was sie können. Mit 25:13 und 25:4 siegten sie sehr hoch und konnten die Runde mit zwar nur einem Sieg, aber immerhin mit ausgeglichenem Ballverhältnis beenden.

Das Ausscheiden in der Quali A war keine große Überraschung. Wir hatten eine schwere Staffel, in der viel mehr als der vierte Platz nicht möglich war. Dass wir dann auch in der Quali starke Gegner bekommen, war eine logische Konsequenz. Aber auch wenn wir Olpe geschlagen hätten (was sicher nicht unmöglich war, wenn wir unsere Leistung abgerufen hätten), wäre wohl in der Quali B Schluss gewesen. Nicht zum ersten mal hat sich gezeigt, dass unsere im Schnitt sehr kleinwüchsige Mannschaft große Nachteile in Block und Angriff gegenüber den größeren Spielerinnen der Spitzenteams kompensieren muss.

U14-Teams mit Siegen und Niederlagen

Keine Überaschungen bei den U14-Teams. Beide gewannen und verloren jeweils ein Spiel.
Die U14/I musste gegen den Tabellennachbarn BW Aasee I antreten. Im Hinspiel konnten wir mit einer grandiosen Leistung mit 2:1 gewinnen. Doch an diesem Samstag waren wir weit davon entfernt. Mit Hannah fehlte eine der wenigen großen Spielerinnen, die meisten sind ja leider klein. So entwickelten sie auch zu wenig Druck im Angriff, so dass der Tabellenzweite wenig Mühe hatte, unsere Bälle abzuwehren und uns druckvoll zurückzuschicken. Auch dank starker Aufschläge gewann Aasee klar mit 2:0. Im zweiten Spiel besiegten wir aber die Jungenmannschaft aus Aasee und sicherten den dritten Tabellenplatz – wichtig für die Gruppeneinteilung in der Quali A!

Sehr zufrieden zeigte sich Coach Peter mit der Leistung der U14/II-Mädchen. Zunächst gewannen sie gegen die größeren und älteren Spielerinnen vom GV Waltrop mit 2:1 und feierten den Sieg herzerfrischend. Auch gegen die Jungen der SG Suderwich zeigten sie ein ganz starkes Spiel, mussten am Ende aber gratulieren (0:2). Dennoch gab es nach dem Spiel sogar Lob vom Gegner.

One Reply to “Jugendspieltag 13.1.2018”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.