Jugendspieltag 30.9.

U18/I: Echtes Spitzenspiel

Es war ein echtes Spitzenspiel – beim Tabellenersten TV Gladbeck unterlagen unsere Mädchen mit 1:2. Der TVG hatte seinen Heimvorteil genutzt und lange vor dem Spiel Aufschlag und Annahme trainiert – die beiden Komponenten, die ihm letztendlich zum Sieg verholfen haben. Unsere Mädchen hielten spielerisch gegen, machten aber in Aufschlag und Angriff zu wenig Druck. Die Gladbeckerinnen brachten mit zugegeben sehr starker Abwehrleistung auch schwierige Bälle immer wieder zurück, wir verursachten zu viele Stockfehler und verschenkten unnötig viele Punkte. Mit 5:25 war der erste Satz überraschend schnell zu Ende.

Vor dem zweiten Satz gab es taktische und mentale Tipps, und die fruchteten. Von Beginn an machten wir viel mehr Druck in Aufschlag und Angriff, und dann war drüben erstmal Schluss mit lustig. Wir hielten den Druck konstant hoch und siegten verdient mit 25:19. Im Tiebreak dann das alte Problem: die eigenen Servicefehler brachten uns selbst aus dem Konzept, während der TVG seine Aufschläge routiniert durchbrachte. Der Satz ging damit auch klar verloren (5:15).

Es war ein echtes Spitzenspiel: hart, schnell, hochklassig. Zum Anschauen war es leider nicht so schön, dazu war es zu sehr aufschlagdominiert. Angesichts des leichteren Restprogramms haben wir aber jetzt gute Chancen, als Tabellenzweiter in die Quali A zu gehen.

U18/II: Sieg im Spitzenspiel

siehe gesonderten Bericht

U18/III: zwei klare Siege

Gegen zwei unbekannte Gegner – den TV Gescher und die Raesfelder VG – mussten unsere Mädchen antreten. Trainerin Sandra war vor dem Spieltag mulmig, da sie nur 6 Spielerinnen hatte, von denen gar nicht alle das Spielsystem beherrschten. Doch am Ende machten sie es gut: beide Gegner wurden klar mit 2:0 besiegt. Damit schob sich die Mannschaft sogar bis auf den zweiten Platz vor.

U14-Oberliga: Überraschungserfolg

Was für eine Überraschung – der Favorit BW Aasee wurde mit 2:0 besiegt. Davon konnte Trainerin Annabell sicher nicht ausgehen – beim Einschlagen machten die uns körperlich deutlich überlegenen Münsteranerinnen einen schier übermächtigen Eindruck. Doch im Spiel ließen wir es nicht zu, dass die Gastgeberinnen ihre Stärken voll ausspielten. Unsere Mädchen spielten konzentriert und harmonisch und schlossen ihrerseits die Angriffe druckvoll ab. So zwangen sie die Aasee-Spielerinnen immer wieder zu Fehlern. Den ersten Satz gewannen wir hoch mit 25:17- Im zweiten stellte sich Aasee besser auf uns ein und lag lange vorne. Doch zum Satzende drehte unsere Mannschaft nochmal am Gashebel und holte auch den zweiten Satz, wenn auch nur knapp (27:25). Mit dem 2:0-Sieg im zweiten Spiel über die BW-Reserve haben wir die Tabellenführung bis aufs Erste verteidigt.

Auch die zeite Mannschaft schlug sich tapfer gegen die älteren und größeren Mädchen von Aasee I und II, mussten aber letztendlich gratulieren. Das ist aber nicht schlimm, sie konnten wieder einiges dazulernen.

U14-Bezirksliga: Starke Leistung

Im Duell der Mittelfeld-Teams setzte sich unsere dritte Mannschaft unerhofft klar durch. Sie gewann die beiden Spiele gegen das Mixed-Team von VC Marl und die Jungen vom VC Reken mit 2:0 und behält mit 6:2 Punkten Anschluss an die oberre Tabellenhälfte. Schwerer hatte es die Vierte, die gegen den Tabellenzweiten und -dritten ran musste. Die jüngste Mannschaft der Liga trotzte dem VC Reken sogar einen Satz ab und war auch gegen die Mixed-Mannschaft der SG Suderwich fast dran (22:25). Mit einer starken Leistung und dem ersten Satzgewinn im Rücken konnten die Mädchen die Halle hoch erhobenen Hauptes verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.