Jugendspieltag 6./7.4.2019

Die U12 schafft WDM-Qualifikation

Premiere am Samstag in Datteln – zum ersten mal richteten wir die U12-Qualifikationsrunde aus. Sechs Mannschaften aus ganz NRW kämpften um zwei Tickets zur Westdeutschen Meisterschaft.

Das Losglück schien uns diesmal gut gesonnen: der TuS Nuttlar musste seine Mannschaft zurückziehen, stattdessen spielte mit dem TV Werne der Neunte der Bezirksmeisterschaft Süd. Doch die Hoffnung, damit einen Aufbaugegner zu bekommen, erwies sich schnell als trügerisch. Der TVW war deutlich stärker, als es seine vorhergehende Platzierung vermuten ließ. Zudem agierten unsere Mädchen sehr nervös und machten viele unnötige Fehler, vor allem beim Aufschlag. Und ehe wir uns versahen, war der erste Satz schon weg. Der zweite Satz war dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das wir glücklicherweise gewannen. Im dritten war es ebenso, dort lag der TV auch schon vorne. Doch mit einem Endspurt holten wir den TV noch ein und siegten ebenso knapp wie glücklich mit 2:1.

Das zweite Spiel gegen die (noch kleineren als unsere) Mädchen aus Wachtberg wurde dann mit 2:0 gewonnen. Im Halbfinale ging es dann gegen den SV Ems Westbevern, den wir schon von der Bezirksmeisterschaft kannten. Und wieder zeigte sich schnell, dass es ein ganz schweres Spiel werden würde. Zwar gewannen wir den ersten Satz, doch lagen wir im zweiten schon hoffnungslos mit 3:10 hinten. Dann überfielen den SV die Nerven, und wir konnten Punkt für Punkt aufholen. Mit 15:11 gewannen wir den Satz und das Spiel. Das bedeutete nicht nur den Einzug ins Finale, sondern auch die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Im Endspiel ging es nun gegen den TV Hörde, der alle Spiele klar gewonnen hat. Die Dortmunder Spielerinnen waren durch die Bank größer als unsere, zudem waren sie auch die spielerisch stärksten auf dem Turnier. Die Favoritenrolle lag klar auf Seite der Gäste. Unsere Trainerin Andrea nahm das Endspiel als Gelegenheit, allen Spielerinnen nochmals gleiche Anteile zu geben. Und das dankten sie ihr mit einem tollen Kampf. Sie forderten den Favoriten bis zum letzten Ballwechsel. Zwar unterlagen sie mit 0:2, doch zeigten die Satzergebnisse (11:15, 13:15) schon, dass wir dem TVH das Leben schwer gemacht haben. Zum Lohn gab es nicht nur Lob von der eigenen Trainerin, sondern auch von der des Gegners.

U13/IV leistet Schützenhilfe für die Dritte

Riesenerfolg der U13/IV: Der jüngsten Mannschaft der Liga gelingt ein Überraschungssieg gegen den Meisterschaftsanwärter SuS Olfen I. Die SuS-Mädchen gewannen den ersten Satz, aber auch nur knapp. Unsere Mädchen steckten aber nicht auf und glichen im zweiten Satz aus. Im Entscheidungssatz erspielten sie sich sogar eine Führung und gaben sie auch nicht mehr her. Mit 15:9 gewannen sie den Tiebreak und sicherten sich voerst den dritten Tabellenplatz. Und nicht nur das: sie nahmen dem SuS zwei wertvolle Punkte ab und leisteten damit Schützenhilfe für die eigene Dritte im Kampf um die Meisterschaft.

Die U13/II hatte mit SuS Olfen II und GV Waltrop III zwei leichtere Gegner. Sie gewann beide Spiele mit 2:0 und hat nun vier Punkte Vorsprung vor Olfen I. So reicht ihr am letzten Spieltag ein Sieg in zwei Spielen zur Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.