Meisterlich

Der zweite Elfmeter hat gesessen: mit einem 3:1-Sieg beim SuS Olfen sicherten sich die ersten Damen die Meisterschaft in der Landesliga und steigen nun in die Verbandsliga auf.

Dabei taten sich die Mädchen – es ist ja die jüngste Mannschaft der Liga – zunächst äußerst schwer. Während Gastgeber SuS Olfen vor großer Zuschauerkulisse aus einem Guss spielte – jeder will den Tabellenführer schlagen -, merkte man unseren Mädchen den Druck an, unter dem sie standen. Die knappe Niederlage der Vorwoche, die erste der Saison, hat am Selbstvertrauen genagt, und der Druck, nun gewinnen zu müssen, ist dadurch gestiegen. Die Mädchen agierten zu zaghaft, brachten die Angriffe nicht durch, zeigten Stockfehler in der Annahme und ungewohnte Löcher im Block. Der SuS hingegen kämpfte um jeden Ball, fand mit platzierten Angriffen die Löcher in Block Abwehr und gewann den ersten Satz hoch mit 25:16.

Es war wohl Nina Esser, die die Rettung in der Not brachte. Die Libera brachte wieder Ordnung in Annahme und Abwehr, und nun ging es wieder nach vorne. Mit 25:18 konnten unsere Damen wieder ausgleichen. Doch der SuS gab nicht auf und hielt auch den dritten Satz lange offen. Nicht zuletzt dank zweier Serien von Julia Gröning lagen wir aber am Ende mit 25:21 vorne. Dann war der Widerstand gebrochen. Wieder war es Julia, die mit ihrem letzten Aufschlag für Punkt 25 sorgte, während Olfen gerade einmal auf 12 kam.

Die Meisterschaft der Landes- und der Aufstieg in die Verbandsliga ist natürlich der größte Erfolg in der Geschichte unserer Abteilung. Die Mannschaft hat sich fast aussschließlich mit eigenen Jugendspielerinnen diesen Weg geebnet, Vor 8 Jahren begannen sie als kleine Mädchen in der Kreisliga. Nach zwei Jahren kamen sie als Vizemeister in die Bezirksklasse. Wieder zwei Jahre später wurden sie auch dort Meister, wieder zwei Jahre später dasselbe in der Bezirksliga, und nun auch in der Landesliga.

Und hier das Video zum Meisterteam:

https://www.youtube.com/watch?v=mBSQvwzbc9s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.