Rückschau 17./18.9.2023

Ein guter Saisonauftakt: Die ersten, vierten und fünften Damen konnten jeweils drei wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln. Auch die dritte und sechste Mannschaft schlugen sich tapfer, mussten aber als Liganeulinge erwartungsgemäß gratulieren.

Damen I: Unerhofft glatter Sieg zum Auftakt

Allen Widrigkeiten zum Trotz gelang unseren Oberligadamen ein glatter 3:0-Sieg über den VfL Telstar Bochum. Trainerin Andrea hatte dem Spiel mit einiger Skepsis entgegen gesehen. Zwar dürfen wir in dieser Saison in der leichteren Staffel 2 spielen, doch müssen wir die Abgänge von Charly und Ronja verkraften, die diese Saison ausfallen. Doch Rückkehrerin Amelie und Neuzugang Gözde machten ihre Sache sehr gut, ebenso Elena, die auf die verwaiste Liberoposition rückte. Mit 25:19, 25:17 und 25:14 war der Sieg nie gefährdet. Es werden auch noch schwerere Spiele kommen, aber die drei Punkte kann uns niemand nehmen.

Damen III: Erwartete Niederlage

siehe separaten Bericht

Damen IV: Sieg zum Auftakt in der höheren Liga

Einen ganz tollen Start erwischten die vierten Damen. Die Mädchen, bis auf Maya und Luise allesamt Neulinge in der Bezirksklasse, begannen agil und druckvoll und siegten gegen den unbekannten TV Dülmen II unerhofft hoch mit 25:10. Im zweiten Satz wurde Dülmen dann stärker, während sich bei unserer Mannschaft unnötige Fehler einschlichen. Die Gäste gingen in Führung und hielten diese auch lange Zeit, aber kurz vor Satzende konnten wir sie noch überholen (25:22). Im dritten Satz ließ das Team die Münsterländerinnen nicht mehr richtig ins Spiel kommen (25:15). Der Auftaktsieg brachte uns nicht nur drei wichtige Punkte; Trainer Frank konnte sich auch ein Bild aller anderen Gegner machen und ist vorsichtig optimistisch, den Klassenerhalt schaffen zu können.

Damen V: dito

Ähnlich wie die vierte besteht auch die fünfte Mannschaft fast ausschließlich aus Liganeulingen und konnte ebenfalls das Auftaktspiel mit 3:0 gewinnen. Die Mannschaft musste noch auf Isabell verzichten; für sie rutschte Marie auf die Mittelposition und machte ihre Sache wie bereits in der U16 sehr gut. Zudem verstärkte Nele aus der zweiten Mannschaft den Kader. Die Mädchen überzeugten über drei Sätze mit einer starken Feldverteidigung – dem Gegner GV Waltrop III gelang es nur selten, seine Angriffe durchzubringen. Zudem schlugen unsere Mädchen druckvoll und zugleich fehlerarm auf. In der Folge wurden alle drei Sätze deutlich gewonnen (25:15,25:9,25:15). Da die GV-Mannschaft ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf ist, zählt der Sieg doppelt. Nun kann das Team schon mit einem kleinen Punktepolster in das nächste Spiel gehen – und hoffentlich wieder mit Isabell.

Damen VI (mixed): Jugend forsch(t)

Ihr allererstes Spiel im Seniorenbereich absolvierte die neue sechste Mannschaft und schlug sich bravourös. Mit 12 SpielerInnen – neun Mädchen und drei Jungen – hatte Coach Eva einen großen Kader zur Verfügung und verteilte die Spielanteile breit – schließlich geht es um das Sammeln von Spielerfahrung. Die vermutlich jüngste Mannschaft der Liga schlug sich auch wirklich toll und mit viel Spaß gegen die deutlich älteren und körperlich überlegenen Gegnerinnen der SG Suderwich II. Am Ende unterlagen sie erwartungsgemäß, holten aber immerhin 49 Punkte – bei einer begeisternden Leistung.

MU15: Zwei Siege

Neben den Damenteams durfte auch die U15-Jungen ran – und der Mannschaft gelangen direkt zwei Siege. Das 50:16 über die Reserve der SG Suderwich war eine einfache Sache. Gegen die TSG Kirchhellen war es schon schwerer, hier waren die Sätze lange offen. Aber mit 25:21 und 25:18 konnten die Jungen auch hier beide Sätze gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.