U18/2 holt den 2.Platz beim Bezirkspokal

Die U18/2 hat beim vom VBC Beckum ausgerichteten Bezirkspokal einen hervorragenden 2.Platz geholt.Im Finale gab es gegen den Gastgeber eine knappe Niederlage.6 Teams kämpften um den Pokal im Bezirk Nord.Zunächst ging es in zwei Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde.Nachdem wir das erste Spiel pfeifen mussten,ging es dann gleich gegen den VBC Beckum.Dieser hatte schon ein Spiel hinter sich und war somit auch eingespielt.Das bekamen wir zu Anfang des Satzes zu spüren.Es dauerte eine Weile bis wir uns auf die Angriffe eingestellt hatten.Trotz aller Bemühungen konnten wir den Vorsprung nicht mehr aufholen und der Satz ging mit 20:25 verloren.Im nächsten gab Trainer Wolfgang seinen Spielerinnen die Aufgabe ,die Aufschläge und Angriffe möglichst lang in das Feld des Gegners zu bringen,so das diese ihre sehr starken Angeifer nicht mehr so in Szene setzen konnten wie im ersten Durchgang.Unser Team machte das richtig gut und die Abwehr des Gegners hatte enorme Probleme mit den langen Bällen.Somit ging Satz 2 verdient mit 25:22 an uns.SG Suderwich hieß der nächste Gegner.Der erste Satz war eine klare Angelegenheit für uns (25:14 ).im nächsten Durchgang wehrte sich die SG,und es wurde ein ganz enger Satz.Aber auch hier hatten wir am Ende die Nase vorn (25:23).Im Halbfinale trafen wir auf den TC Gelsenkirchen,dieser machte einen ganz starken Eindruck und ließ uns im ersten Satz keine Chance (12:25 ).Je länger das Spiel im zweiten dauerte,umso besser wurden wir.Das schmeckte dem Gegner gar nicht.Aber was der Gegner auch machte,wir hatten immer die passende Antwort.25:18 für uns.Der Tieabreak musste entscheiden.Bis zum 11:11 war alles ausgeglichen.Dann hatte der TC zwei Matchbälle,wir konnten beide abwehren und auch der Dritte fand nicht ins Ziel.Das machte Gelsenkirchen nervös,was wir dann wiederum ausnutzen und knapp mit 17:15 ins Finale einzogen.VBC Beckum war der Gegner.Es war ein Spiel auf Augenhöhe.Selbst einen Rückstand von 8 Punkten konnten wir egalisieren,was natürlich auch eine Menge an Kraft gekostet hat.Leider ging der erste Durchgang mit 25:19 an den VBC.Im Zweiten drehten wir den Spieß um und lagen ständig mit 3-4 Punkten vorne.Als der Satzgewinn greifbar nahe lag,wechselte Beckum seine beiden besten Angeifer ein und gewann dann denkbar knapp mit 25:23 das Finale.Bis auf die eine Mannschaft hätten alle anderen Teams dieses stark besetzte Turnier gewinnen können.Wir waren am Ende mit dem 2.Platz mehr als zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.