Unglückliche Niederlage für Damen 3

Es war ein wichtiges Spiel für die dritten Damen gegen Lippramsdorf 2,aber leider ging es denkbar knapp mit 1:3 verloren.Eigentlich sollte das Spiel am Samstag stattfinden,da von 12 Spielerinnen nur 5 zur Verfügung standen,mussten wir das Match auf Mittwoch vorziehen.Aber auch hier hatten nur 6 Spieler zugesagt.Zum Glück konnten Nina und Leonie aus der Zweiten aushelfen.In der kleinen Halle in Lippramsdorf starteten wir sehr gut.Der LSV hatte zunächst wenig entgegen zu setzen.Als alle schon mit dem Satzgewinn rechneten,verletzte sich Nina und konnte nur noch wenig ins spiel eingreifen.Trotz Führung mussten wir den Satz noch mit 23:25 abgeben.Durch die Verletzung mussten wir umstellen und das hatte Auswirkungen aufs Spiel.Es dauerte sehr lange bis wir wieder auf Augenhöhe mit dem Gegner waren.Dieser ließ sich aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und gewann den 2.Satz mit 25:15.Den guten Schwung nahmen wir dann mit in den Dritten.Der Gegner wurde unter Druck gesetzt und machte einen Fehler nach dem anderen.Verdient setzten wir uns mit 25:20 durch.Auch im vierten Durchgang waren wir deutlich überlegen.bis auf 23:16 konnten wir uns absetzen.Eigentlich war es nur noch reine Formsache den Satz zu gewinnen,leider kam es anders.Ein Angriff von uns landete knapp im Aus und der LSV hatte Aufschlag.Unser Pech war es,das ausgerechnet jetzt die beste Spielerinn von Lippramsdorf an der Reihe war.Die plazierten Aufschläge waren Gift für uns.Trotz zweier Auszeiten schafften wir es nicht mehr einen Ball kontroliert in die Gegnerische Hälfte zu bekommen.Denkbar knapp gewann der LSV mit 25:23 den Satz und damit auch das Spiel.Hätte sich Nina zu Beginn nicht verletzt,wäre das Spiel möglicher Weise zu unseren Gunsten verlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.