Damen II: Den Favoriten einen Satz abgenommen

Am vorletzten Spieltag der Bezirksliga 11 konnten unsere zweiten Damen dem Favoriten vom TV Gladbeck III immerhin einen Satz lang Parolie bieten und diesen dann auch gewinnen.Am Ende hatte aber dann der TV die Nase vorn.Mit 1:3 ( 25:21,17:25,13:25,16:25 )mussten wir dem Gegner gratulieren.Sehr konzentriert gingen unsere Spieler in den ersten Satz.Die Abwehr machte kaum Fehler,der erste Pass kam nahezu perfekt,so das unsere Zuspielerinn ihre Angreifer hervorragend in Szene setzen konnte.Wir erspielten uns dadurch einen 5 Punkte Vorsprung,den Gladbeck lange Zeit hinterher lief.Zum Ende des Satzes wurde es noch einmal etwas spannender.Der TV kam bis auf 2 Punkte heran.Eine Auszeit von Interimscoach Wolfgang ( vertrat Frank ) brachte unseren Spielerinnen dann wieder die nötige Konzentration zurück und der Satzgewinn war unter Dach und Fach.Im folgenden wurde Gladbeck dann stärker.Auf unserer Seite lief es nicht mehr so rund wie im Satz davor.Wir hatten dreimal gewechselt,dadurch wurde der gute Spielfluss erst einmal unterbrochen.Nach einigen unnötigen Fehlern wurde es aber wieder besser.Allerdings hatte der TVG jetzt einen sehr guten Lauf und machte durch gute Aufschläge und präziese Angriffe viele Punkte.Zwar kämpften wir uns zurück ins Spiel,doch Gladbeck ließ sich den Satz nicht mehr nehmen.Dann wurde auf unserer Seite wieder umgestellt.Es stand wieder die gleiche sechs wie im ersten Satz auf dem Feld.Leider konnte diese nicht an die gute Leistung zu Beginn des Spiels anknüpfen.Der erste Pass kam nur noch selten,die Angriffe waren auch nicht mehr so effectiv und es wurden zu viele Aufschläge verschlagen.Der TVG hatte leichtes Spiel und gewann den Satz.Dann ging ein Ruck durch unser Team.Die Konzentration war wieder da und wir zogen bis auf 11:6 davon.Der Gegner zeigte sich aber unbeeindruckt und fand schnell wieder zurück in seine Spur.Als er dann auch noch mit 14:13 in Führung ging,war bei uns die Luft raus.Zwar versuchten wir dagegen zu halten,aber der TV Gladbeck fand immer die passende Antwort und konnte so den Satz und damit das Spiel für sich entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.