Erste Damen weiter in der Oberliga

Heute hat der Westdeutsche Volleyballverband (WVV) seine Entscheidung über den Umgang mit der abgebrochenen Saison bekannt gegeben. Demnach steigt keine Mannschaft ab, die rechnerisch den Klassenerhalt noch schaffen kann. Das trifft auch für unsere ersten Damen zu. Das bedeutet, dass die Mannschaft auch in der kommenden Saison in der Oberliga aufschlagen wird.

Die Freude bei den Spielerinnen und Trainerin Andrea Kruber ist natürlich groß. Doch auch wenn die Mannschaft in die Verbandsliga abgestiegen wäre, wäre die Mannschaft komplett zusammen geblieben. In Einzelgesprächen hat sich gezeigt, dass sich alle Spielerinnen in der Mannschaft sehr wohl fühlen und mit dem Training sehr zufrieden sind. Das ist umso höher zu bewerten, als dass auch die Neuzugänge, die ja bereits lange Jahre Erfahrung in anderen Vereinen sammeln konnten, das ebenso abwechslungs- wie auch lehrreiche Training in unserem Verein loben. Auch die Philosophie, als ein gemeinsamer Verein und nicht als isolierte Mannschaften zu agieren, kommt sehr gut an.

Ähnlich steht es bei den zweiten Damen: auch hier hat sich gezeigt, dass die Mannschaft ausnahmslos gemeinsam weiterspielen möchte. Trotz des Schulabschlusses vieler Mädchen wollen alle auch in der nächsten Saison zusammen antreten.

Von der Ausnahmeregelung profitieren übrigens auch die vierten Damen: auch sie dürfen in der aktuellen Liga (hier ist es die Bezirksklasse) bleiben, auch wenn sie zurzeit auf einem Abstiegsrang stehen.

Zurzeit geht der WVV von einem regulären Saisonstart im September aus. Ob es wirklich dazu kommt, kann man aber heute noch nicht wirklich sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.