Spielberichte vom 10./11.11.2018

Ein erfolgreiches Wochenende haben unsere Damenteams hinter sich. Alle vier Teams konnten gewinnen.

Damen I: Harter Kampf im Nachbarschaftsderby

Am schwersten hatten es die ersten Damen im Verbandsligaderby gegen den Nachbarn ATV Haltern. Bereits im Vorfeld hatten wir Respekt vor dem erfahrenen Gegner, und das Spiel erwies sich als noch schwieriger als gedacht, zumal Außenangreiferin Judith gesundheitsbedingt passen musste. Und nach wenigen Ballwechseln zeigte sich, wie stark der ATV ist. Mit druckvollen und gut platzierten Aufschlägen und Angriffen machte der Gastgeber viel Druck, während wir bezüglich Aufschlag, Annahme und Block nicht an die starke Leistung gegen Recklinghausen anknüpfen konnten. Zur Satzmitte erarbeiteten wir uns einen Vorsprung, doch der schmolz langsam wieder dahin. Bei 24:22 vergaben wir zwei Satzbälle und verloren noch mit 24:26.

Den Anfang des zweiten Satzes verschliefen wir völlig – schnell lagen wir mit 2:9 hinten. Doch in der wichtigsten Phase des Spiels zeigte die Mannschaft Charakter und kämpfte sich Punkt um Punkt heran. Zwei Satzbälle des ATV wehrten wir ab und drehten den Spieß mit 26:24 um. Im dritten Satz drehte Haltern dann noch einmal auf und gewann verdient mit 25:17. Mentale und taktische Anweisungen von Christian, der seine Frau auf der Trainerbank ersetzte, fruchteten aber. Im vierten Satz funktionierten Block und Aufschlag wieder besser – allein Sarah versenkte 6 Jump Floats. Mit 25:13 ging es in den Tiebreak. Dort zeigte sich, dass wir die besseren Kraftreserven hatten. Mit 15:11 gewannen wir den Satz und das Spiel. Es war ein sehr hartes Stück Arbeit, der Sieg verdient. Doch Haltern erwies sich als starker Gegner, und das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Mittlerweile zeigt sich aber, dass unsere junge Truppe in der Liga mittlerweile angekommen sind.

Damen II: Klarer Sieg mit Startschwierigkeiten

Gleich drei Punkte sammelten die zweiten Damen in der Bezirksliga ein. Wie erwartet ging Gastgeber TC Gelsenkirchen II hochmotiviert in das Spiel und nutzte sowohl den mentalen Schwung als auch den Heimvorteil der kleinen Halle und siegte im ersten Satz, wenn auch nur knap (25:23) . Das ließen unsere Mädchen aber nicht auf sich sitzen und dreht auf. In den Folgesätzen nahmen sie die Initiative in die Hand, der TC konnte nur noch reagieren. Mit einem 3:1 -Sieg (25:12, 25:12, 25:20)fuhr die Mannschaft von Trainer Frank nach Hause und hat sich mittlerweile einen komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsplätze erarbeitet.

Damen III: Abstieg in weiter Ferne

siehe separaten Bericht

Damen IV: Dem Tabellenführer auf den Fersen

Einen Pflichtsieg feierten die vierten Damen in der Kreisliga. Trotz mehrerer Ausfälle ließen die Mädchen dem Tabellenletzten VC Recklinghausen III keine Chance und siegten ebenfalls glatt mit 3:0 (75:34). Als Tabellenzweiter sitzen sie dem Spitzenreiter SV Lippramsdorf II weiter im Nacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.