U14/I verpasst die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft

Nach dem Gruppensieg mit drei Siegen und 6:0 Sätzen bei der Quali A am 03. Februar in Rheine stand am Sonntag die Quali B in der eigenen Halle für die U14/1 der DJK Sportfreunde Datteln auf dem Plan. Mindestens ein 2. Platz musste für das Team um Trainerin Annabell Lange dabei herausspringen, damit eine Teilnahme an der diesjährigen Westdeutschen Meisterschaft in greifbare Nähe rückt. Mit dem TV Gladbeck und dem Moerser SC warteten allerdings zwei besonders schwere Aufgaben auf die Kanalstädterinnen.

Nachdem der Moerser SC sich im 1. Spiel knapp gegen den TV Gladbeck mit 1:2 Sätzen geschlagen geben musste, hatte das nächste Spiel gegen die DJK bereits Endspielcharakter. Entsprechend engagiert gingen die Moerser im ersten Satz auch gleich in Führung und konnten diesen dann mit 25:12 klar für sich entscheiden. Den anfänglichen Respekt konnte die Mannschaft der DJK Sportfreunde Datteln dann im 2. Satz ablegen und hielt den Satz lange Zeit offen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen sehenswerten Ballwechseln. Erst beim Stand von 19:17 konnte sich der Moerser SC einen entscheidenden Vorteil herausspielen und auch den 2. Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Nun konnte nur noch ein Sieg über den TV Gladbeck den Dattelner Mädels die letzte minimale Chance auf ein Weiterkommen sichern. Mit einer entsprechend kämpferischen Einstellung gingen Sonja Lange, Kassia Perle, Lena Kohlmann, Julia Kastner, Dana Laubner, Jette Seidenkranz und Nele Wanda dann auch in diese Partie und gaben keinen Punkt verloren. Trotz ihrer besten Leistung an diesem Tag musste sich das Team im 1. Satz mit 25:17 dem TV Gladbeck geschlagen geben. Mit der Enttäuschung über den Satzverlust in den Beinen konnte das Team der DJK im 2. Satz leider nicht mehr zurückkommen und musste diesen Satz mit 25:9 an den TV Gladbeck abgeben.

Auch wenn es diesmal nicht für die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft gereicht hat, kann die U14/1 der DJK Sportfreunde Datteln mit Stolz auf die zurückliegende Saison blicken. Mit dem Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga, einer souverän gewonnenen Quali A und einem 2. Platz beim Kreispokal hat das noch junge Team gezeigt, was in ihm steckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.