Berichte zum Jugendspieltag 4.10.2020

U20: Befürchtungen unbegründet

Am Donnerstag sah es noch heikel aus: drei Absagen für den Spieltag, dazu zwei Kranke. Zum Glück hatten sich beide bis Sonntag erholen können, so dass Betreuerin Ronja mit einem akzeptablen Kader antreten konnte. Die Herausforderungen waren dann auch überschaubar: Sowohl der ATV Haltern (50:29) als auch der TV Gladbeck II (50:21) erwiesen sich als schlagbare Gegner, wobei sich insbesondere der ATV gar nicht schlecht verkaufte. So konnte Ronja viel durchwechseln. Mit den vier Punkten im Gepäck ist die Mannschaft weiter auf Quali-Kurs.

U16/I: Unterirdische Leistung

Die Mannschaft, die ohnehin einen kleinen Kader hat, hat leider Pech. Neben der Langzeitverletzten Jette musste nun auch noch Maya absagen. Immerhin konnte Nele wieder auflaufen, die am Donnerstag noch das Training abbrechen musste. Mit gerade einmal sieben Spielerinnen und der Not, zum Teil positionsfremd agieren zu müssen, fuhr die Mannschaft nach Münster. Trotz der personalbedingten Hürden hatte Trainer Christian aber ein stärkeres Auftreten seiner Mannschaft erwartet: gegen den TV Mesum verkauften sich die Mädchen mut-, kraft- und lustlos und steckten völlig zu recht eine derbe 22:50-Schlappe ein. Im zweiten Spiel gegen die Reserve des TSC Münster fingen sie sich so einigermaßen und siegten mit 50:27. Damit wahrt die Mannschaft theoretisch die Chance auf die Quali A, aber bis dahin muss sicher mehr kommen.

U16/II: abgesagt

Der SuS Olfen hat als Ausrichter den Spieltag kurzfristig abgesagt. Der andere Gegner vom SV Lippramsdorf hatte bereits im Vorfeld um Verlegung gebeten.

U16/III: Wieder Sieg und Niederlage

siehe gesonderten Bericht

U13/I: Tabellenführung verteidigt

Weiterhin auf dem Spitzenplatz steht die U13/I. Vor der Mannschaft des TV Hörde hatte Trainerin Andrea die Mannschaft auch gewarnt – sie steht zu Unrecht am Tabellenende. Und unsere Mädchen nahmen die Warnung ernst und spielten konzentriert auf. Mit 25:15 und 25:19 wurden beide Sätze gegen einen guten Gegner gewonnen. Im Folgespiel ging es gegen den TV Gladbeck, den wir aus der vergangenen Saison noch kannten. Hier gewannen wir deutlicher mit 25:14 und 25:7. Mit acht Punkten aus vier Spielen steht die Mannschaft hervorragend da, es kommen allerdings auch noch ernsthafte Gegner auf uns zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.